Palmin Kokosfett
Social-Media-Aktion

500 Backfans zaubern leckere Kreationen mit Palmin Kokosfett

Autor Verena
02. November 2020 um 10:10 Uhr

Die Aktion im Überblick

Bald ist es wieder soweit: Die schönste Zeit des Jahres steht an! Und was darf zur Vorweihnachtszeit auf gar keinen Fall fehlen? Richtig, die Weihnachtsbäckerei! Mit Palmin Kokosfett, das besonders für das Herstellen von Glasuren, Konfekt oder dem traditionellen "Kalten Hund" geeignet ist, könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. 

Gemeinsam mit Palmin suchen wir 500 kulinarische Botschafter, die das vegane Kokosfett in ihre weihnachtlichen Rezepte integrieren und diese im Social Web teilen!

Bewerbungsschluss war am Donnerstag, den 19.11.2020, um 10 Uhr.

Das sind die Aufgaben der ausgewählten Botschafter

  • Kreiert mit Palmin Kokosfett leckere Back- und Rezeptideen, wie z.B. Kekse, Pralinen, Gewürzmandeln, Dominosteine, Kuchen usw.
  • Zeigt uns eure weihnachtlichen Kreationen auf Instagram, Facebook & Co.
  • Verwendet dabei die Hashtags #palmin #palminkokosfett #dieküchenkönner #bylmeetspalmin und vertagge @die.kuechenkoenner (Instagram) und @Die Küchen-Könner (Facebook) sowie @brandsyoulove.de in Text und Bild
  • Teilt eure Testberichte, Fotos, Videos und Web-Links unter Alle Beiträge
  • Nehmt am Ende der Aktionsphase an unserer Abschlussumfrage teil

Das bekommen die ausgewählten Teilnehmer kostenlos nach Hause

  • 4 x Packungen Palmin Kokosfett 
  • 1 x Aufbewahrungsdose
  • 1 x Anschreiben
Weitere Infos zu Palmin Kokosfett findet ihr hier.

Inspiration für eure Fotos & Social Media Posts

Noch keine Ideen für eure Beiträge? Zeigt uns welche Back- und Rezeptideen ihr mit dem Palmin Kokosfett zaubert und lasst euch hier inspirieren. 

Auch große Influencer wie Andrea, Kathrin, Mara, Manu & Joëlle und Nadine & Jörg haben mit Palmin Kokosfett Weihnachts-Rezepte gebacken und auf Instagram präsentiert. Seht selbst:

Hinweis für euch: Laut einem Urteil des Landgerichts Berlin vom 24.05.2018 muss jeder Social-Media- oder Blog-Post, der Markennennungen enthält, eindeutig als Werbung gekennzeichnet werden. So seid ihr auf der sicheren Seite: Solltet ihr in einem Post eine (oder mehrere) Marken nennen oder taggen, fügt bereits zu Beginn des Textes das Wort "Anzeige" oder "Werbung" ein.

Fotos: Peter Kölln GmbH & Co. KGaA